Digital-Index 2018/2019 veröffentlicht

Am 22.01.2019 fand der 5. Fachkongress Digitale Gesellschaft 2019 in Berlin statt. Im Rahmen der Veranstaltung wurde der D21-Digital-Index 2018/2019 veröffentlicht. Diese umfangreiche Gesellschaftsstudie bietet jährlich ein Lagebild zum Digitalisierungsgrad der Gesellschaft in Deutschland. Befragt wurden knapp 20.500 Bundesbürger und Bürgerinnen.

Hannes Schwaderer, Präsident der Initiative D21 e.V., betonte in seiner Eröffnungsrede drei wesentliche Punkte die beim diesjährigen Index herausstechen: Kennzahlen zum Thema mobiles Arbeiten, zum Thema vernetztes Leben, wie z.B. Smart Home oder E-Health, und zu den Unterschieden und Gemeinsamkeiten bei Stadt- und Landbevölkerung bezüglich des Digitalisierungsgrades.

Wesentliche Ergebnisse der Studie sind:

  • Der Digitalisierungsgrad Deutschlands steigt auf 55 (+2) von 100 Punkten und digitale Kompetenzen nehmen zu: Mehr Digitale Vorreiter und Mithaltende, weniger Menschen im digitalen Abseits als 2017.
  • 84 % der deutschen Bevölkerung sind online, insbesondere bei den über 60-Jährigen lassen sich große Zuwächse verzeichnen.
  • Die Chancen des mobilen Arbeitens bleiben zum großen Teil ungenutzt.
  • Digitale Gesundheitsanwendungen und Smart Home-Lösungen sind noch nicht verbreitet, aber die Offenheit diese zu nutzen ist vorhanden.
Recent Posts

Leave a Comment