FG2_Icon_Smart_City_b_V3Expertengruppe
Smart Cities / Smart Regions

Digitalisierung geschieht vor Ort. Städte und regionale Ballungsräume sind die maßgeblichen Treiber der intelligenten Vernetzung in Deutschland. Die Expertengruppe hat sich das Ziel gesetzt, die Perspektiven und Chancen der Digitalisierung für Städte und Regionen aufzuzeigen, Hemmnisse zu identifizieren und Anstöße zur beschleunigten Realisierung von Smart Cities und Smart Regions zu geben. Dabei stehen Bürgerinnen und Bürger im Mittelpunkt, denn „Smart“ ist Technologie nur dann, wenn es gelingt, den Menschen als selbstständig Handelnden im Zentrum eines digital unterstützten Gemeinwesens zu begreifen.

Die Expertengruppe bringt relevante Akteure zusammen und bündelt Erfahrungswissen für Entscheider in Bund, Ländern und Kommunen sowie in der Wirtschaft. Zudem soll die Vernetzung mit Regionen, Städten und Kommunen gestärkt werden.

Das Arbeitsprogramm 2019 der Expertengruppe Smart Cities und Smart Regions umfasst folgende Schwerpunkte:

  1. Federführende Mitarbeit an der Erstellung eins Whitepapers zum Thema Smart City-Datenplattformen; geplante Veröffentlichung nach dem Digital Gipfel 2019.
  2. Inhaltliche Mitarbeit am politischen Papier „Smart City-Datenplattformen – Empfehlungen für einen europäischen Weg“ der Fokusgruppe Intelligente Vernetzung mit Handlungsempfehlungen zu Smart City-Datenplattformen für den Digital Gipfel 2019.
  3. Weiterarbeit am “Zielbild 2030” für Smart Cities und Smart Regions.

Im Mittelpunkt stehen dabei:

  • Die Beschreibung der Zusammenführung und Nutzung von Daten aus intelligenter Vernetzung und weiteren Quellen. Dies umfasst ebenfalls den Aspekt Datengovernance.
  • Die Darstellung des Nutzens für jeden Einzelnen sowie des Innovationspotentials für Wirtschaft, Gesellschaft (Lebensqualität und Partizipation) und für die Umwelt (Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung), das mit dem Aufbau offener, sicherer, datenschutzkonformer und anschlußfähiger Daten-Plattformen verbunden ist.

Arbeitsprogramm 2020