FG2_Icon_IKT_Plattform_b_V5Expertengruppe
Sichere IKT-Plattformen für Intelligente Netze

Sichere und hochleistungsfähige Informations- und Kommunikationstechnologie-Plattformen (IKT-Plattformen) sind die Grundlage jeglicher intelligenten Vernetzung. Sie stellen die technischen
Funktionalitäten zur Verfügung, die die digitale Gesellschaft braucht. Zu beachten ist dabei, dass viele Intelligente Netze in den Bereichen Energie, Gesundheit, Verkehr, Bildung und Verwaltung als kritische Infrastrukturen eingestuft sind und daher einer besonderen Aufmerksamkeit und Sicherheit bedürfen. Aufgrund des Charakters von Plattform-Märkten erfordert die Einführung und Nutzung von IKT-Plattformen ein zügiges Handeln, wenn die digitale Souveränität Deutschlands erhalten bleiben soll.

Die EG „Sichere IKT-Plattformen“ bearbeitet im Jahr 2018 vier Themenschwerpunkte:

1. Anforderungsmanagement für branchenspezifische sichere IKT-Plattformen
– Use-Case orientierte Abgrenzung von IKT-Plattformen (im Sinne von Middleware/ technischen Plattformen) gegenüber Anwendungs- und Kommunikationsplattformen
– Bestimmung der Basis-Anforderungen für sichere IKT-Plattformen unter Nutzung vorhandener Arbeiten von BSI, EU und Standardisierungsgremien (Ist-Analyse I)
– Analyse und Evaluierung der Arbeiten in den Mittelstands 4.0-Kompetenzzentren bzgl. sicheren IKT-Plattformen, sowie weiterer IKT-Plattformen seit 2016 (inkl. geplanter Portalverbund in der öffentlichen Verwaltung) (Ist-Analyse II)
– Definition und Kommunikation des Anforderungskataloges mit branchenspezifischer Ausrichtung (Soll-Analyse)
– Beschreibung von Handlungsempfehlungen
– Veröffentlichung in Form eines Positionspapiers

2. Internationaler Vergleich der Umsetzung von IKT-Plattformen
– Analyse von IKT-Plattformen außerhalb Deutschlands (basierend auf Ergebnissen der Anforderungsanalyse)
– Erarbeitung eines Positionspapiers für sichere IKT-Plattformen in Deutschland

3. Politische und rechtlich/regulatorische Handlungsbedarfe in Deutschland
– Identifizierung von Handlungsbedarfen anhand bestehender Rahmenbedingungen für die Realisierung sicherer IKT-Plattformen im Kontext Intelligenter Vernetzung

4. Mitwirkung an übergreifenden FG2-Aktivitäten
– DIV-Report 2018
– Handlungsempfehlungen/ Roadmapping
– Gemeinsame Veranstaltungsformate (u.a. Parlamentarischer Dialog, DIV-Konferenz)

Arbeitsprogramm der Expertengruppe Sichere IKT-Plattformen

Vorsitz der Expertengruppe

Caroline_6

Caroline Neufert

BearingPoint GmbH
caroline.neufert@bearingpoint.com

Status und
Fortschritt 2015

Die Gesamtübersicht

Arbeitsprogramm 2017

Ergebnisse der Expertengruppe Sichere IKT-Plattformen für Intelligente Netze


2013

Ergebnisbericht 2013
PDF-Dokument anzeigen